20. 10. 2017
Implantologie Praxis in der Marienstraße in der Südstadt

Praxisinfo Parodontologie

Wenn man bei Ihnen eine entzündliche Erkrankung des Zahnhalteapparates, eine Parodontitis feststellt, dann wird diese Erkrankung vor allem durch Bakterien verursacht, die sich in weichen und harten Belägen auf den Zähnen vermehren. Auch andere Faktoren, wie zum Beispiel andere Erkrankungen, Hormone und Lebensgewohnheiten (Rauchen!) spielen eine Rolle für den Verlauf einer Parodontitis. Entscheidend aber sowohl für den Verlauf als auch für die Behandlung der Parodontitis ist, dass die (immer von Bakterien durchsetzten) Beläge von den Zahn- und Wurzeloberflächen entfernt werden.

Wenn sich durch die Parodontitis schon tiefere Zahnfleischtaschen an den Zähnen gebildet haben, müssen die Zahn- und Wurzeloberflächen einmal unter örtlicher Betäubung von Belägen gereinigt werden.

Damit die Behandlung aber dauerhaft erfolgreich ist, sind wir auf Ihre Mitarbeit unbedingt angewiesen. In 2-3 Vorbehandlungen vor der eigentlichen Parodontitistherapie entfernen wir frei zugänglich Beläge, schaffen die Vorraussetzungen für Ihre effektive Mundhygiene zu Hause und leiten Sie darin an. Es ist wichtig, dass Sie nach der Therapie Ihr Gebiss selbst effektiv und möglichst optimal reinigen können. Zahnflächen, die Sie nicht selbst reinigen können, müssen auch weiterhin regelmäßig im Rahmen einer professionellen Zahnreinigung bei uns in der Praxis gereinigt werden. Falls nötig, erhalten Sie dabei auch gleichzeitig weitere Tipps zur Mundhygiene. Die Zähne werden außerdem poliert und mit Fluorid gehärtet. Möglicherweise an einzelnen Stellen wiederauftretende Entzündungen im Zahnfleisch können frühzeitig entdeckt und behandelt werden. Als angenehmer „Nebeneffekt“ wird die Neuentstehung von Karies weitestgehend vermieden.

Diese professionelle Zahnreinigung und Prophylaxe ist nach der Parodontitistherapie mindestens alle 3 Monate notwendig, um einen dauerhaften Therapieerfolg zu ermöglichen.

Die Kosten für eine Vorbehandlung oder eine professionelle Zahnreinigung werden von gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen.

< zurück